Energielexikon → Bioethanol
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Bioethanol

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Bioethanol ist Ethanol, welches aus Biomasse-Rohstoffen durch Gärung und nachfolgende Destillation gewonnen wird.

Einsatz von Bioethanol

Bioethanol ist zu 10 Prozent in dem Kraftstoff E10 enthalten. E10 steht für eine 10-prozentige Beimischung von Ethanol zu einem erdölbasierten Ottokraftstoff. Dieser Kraftstoff soll ab 1.1.2011 an Tankstellen angeboten werden.

Bioethanol - System von Herstellung und Nutzung

Die meisten Betrachtungen gehen von der Nutzung aus, nicht jedoch von der Herstellung. Bioethanol wird aus landwirtschaftlich erzeugten Produkten gewonnen. Eine Herstellung von Bioethanol in großen Mengen zieht auch den Bedarf an großen für den Anbau von entsprechenden Pflanzen geeigneten Flächen nach sich.

Ein generelles Problem besteht darin, dass diese landwirtschaftlichen Nutzflächen in Konkurrenz zur Bereitstellung von Nahrung stehen. Der Einsatz von Bioethanol darf nur so weit ausgebaut werden, dass die Nahrungsproduktion nicht unter das notwendige Maß sinkt bzw. die Nahrungsmittelpreise nicht zu stark ansteigen.

2010-12-28: UPD: Erweiterung, Struktur
2008-04-11: INIT


Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: