Energielexikon → Energetische Revolution
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Energetische Revolution

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Dieser Begriff kann in Anlehnung an die Industrielle Revolution im Laufe des 19. Jahrhunderts verwendet werden. Teilweise wird auch der Begriff "3. Industrielle Revolution" verwendet, der jedoch die von der industriellen Revolution unterschiedlichen Qualitäten der energetischen Revolution nicht so stark hervorhebt.

Die Industrielle Revolution hat dazu beigetragen, daß die Produktion von hochwertigen Gütern stark zugenommen hat und dadurch eine Versorgung der Menschen mit lebensnotwendigen und angenehmen Werkzeugen stattgefunden hat. Heute kann man rückblickend feststellen, daß diese Entwicklung auch dazu geführt hat, daß immer mehr absatzfähige Güter produziert werden konnten, die nicht lebensnotwendig waren und nur kurzfristig für Annehmlichkeiten sorgten. Diese Entwicklung hat sich teilweise verselbständigt und zu einem insgesamt uneffizienten System entwickelt, welches sehr viele Ressourcen verbraucht, sowohl Stoffe wie auch Energie.

In der aktuellen Situation ist der Energiebedarf dieses Planeten so hoch und die Art und Weise der Energienutzung von starken Auswirkungen auf das Ökosystem des Planeten geprägt, daß schwerwiegende Folgen für unsere Lebensgrundlagen erwartet werden müssen.

Evolutive Prozesse verbessern die Effizienz herkömmlicher Energiewandler(-Systeme) und führen zu neuen Ansätzen, insbesondere im Bereich der direkten und indirekten Nutzung der Sonnenenergie. Diese evolutive Entwicklung ist allerdings, gemessen an den derzeit zu beobachtenden Steigerungen des Energiebedarfs und seiner Folgen -- z.B. Emission von Treibhausgasen (-> Treibhauseffekt), Emission von Giften und Schadpartikeln, Veränderung politischer und sozialer Strukturen --, viel zu langsam.

Eine Energetische Revolution bestünde darin, daß der heutige Energiebedarf so gedeckt wird, daß kein nennenswerter Einfluß auf das Ökosystem Erde mehr stattfindet. Und diese Entwicklung müßte innerhalb weniger Jahrzehnte vollzogen werden. Eine Energetische Revolution würde daher einen Einsatz von Ressourcen -- Wissen, Kapital, Kreativität, etc. -- erfordern, der mit dem heute üblichen Einsatz dieser Ressourcen für militärische Zwecke vergleichbar wäre.

Die Diskussion um den Klimawandel und bald versiegende Ressourcen führt derzeit allerdings zu geringfügigen Anpassungen unserer Energieversorgung, etwa dem zunehmenden Einsatz von Biotreibstoffen mit all ihren problematischen Folgen wie zum Beispiel die zunehmende Flächenkonkurrenz.


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: