Energielexikon → Energiekennzahl
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Energiekennzahl

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Die Energiekennzahl gibt den jährlichen Heizenergiebedarf unter Normbedingungen in kWh/Quadratmeter oder in Liter Heizöl pro Quadratmeter an. Dieser Heizenergiebedarf ist von der wärmetechnischen Ausstattung -- hauptsächlich der Isolation und der solaren Gewinne -- des Gebäudes abhängig.

Typisierung von Gebäuden

Die Tabelle gibt eine grobe Typisierung der Gebäudearten an und die entsprechenden Energiekennzahlen.

Gebäudetyp Verbrauch
kWh/(Jahr * m2)
Verbrauch
Liter Heizöl/(Jahr * m2)
Einfamilienhaus, freistehend, unsaniert ca. 1960 ca. 200ca. 20
Einfamilienhaus, freistehend, heutiger Standard ca. 70ca. 7
Reihenhaus, unsaniert ca. 1960 ca. 170ca. 17
Reihenhaus, heutiger Standard ca. 60ca. 6
Mehrfamilienhaus ca. 1960 ca. 170ca. 17
Mehrfamilienhaus, heutiger Standard ca. 70ca. 7
Großsiedlung, ca. 1960 ca. 150ca. 15
Großsiedlung, heutiger Standard ca. 70ca. 7

Durch Niedrigenergiebauweise kann die Energiekennzahl auf etwa die Hälfte reduziert werden, durch Passivhaus-Techniken auf etwa ein Viertel.

Dabei ist der Aufwand für die Energieeinsparung mit der tatsächlichen Energieeinsparung über die Lebensdauer der Immobilie gegenzurechnen. Dabei wird eine solide Niedrigenergie-Bauweise die optimalen Resultate ergeben, zumindest bei heutigem Stand der Technik.


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: