Energielexikon → Gas-to-Liquid-Verfahren
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Gas-to-Liquid-Verfahren

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Verfahren zur Kraftstoffherstellung aus Erdgas. Erdgas wird per Dampfreformierung zu Synthesegas umgewandelt, dieses dann per Fischer-Tropsch-Synthese zu den Kraftstoffen zusammengesetzt.

Ähnlich wie das Coal-to-Liquid-Verfahren wird auch bei diesem Verfahren Netto Kohlendioxid in die Erdatmosphäre freigesetzt. Dazu kommt, daß die Erdgasreserven bei dem derzeit stark steigenden Verbrauch keine wesentlich länger dauernde Nutzung von Kraftstoffen wie Diesel, Kerosin oder Benzin erlauben werden.

Nur das Biomass-to-liquid-Verfahren erzeugt in der Bilanz keine Kohlendioxid-Emissionen, ist aber noch im experimentellen Status und benötigt Biomasse in großen Mengen.

Abkürzung: GTL


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: