Energielexikon → Kernbrennstoff
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Kernbrennstoff

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Bildhafte Bezeichnung für Material, welches in Kernreaktoren als Energielieferant zum Einsatz kommt. Darunter kann man sowohl spaltbares Material wie auch ,,verschmelzbares`` Material zusammenfassen:

  • Typische Vertreter für spaltbares Material sind Uran oder Plutonium. Diese Kernbrennstoffe erzeugen Energie in Kernreaktoren, die in Kernkraftwerken zur Stromerzeugung eingesetzt werden. Die Kernbrennstoffe befinden sich dabei in den sogenannten Brennelementen, die sich als kleinste äbgedichtete" Einheit relativ einfach verwenden lassen.
  • Vertreter für ,,verschmelzbares`` Material sind Deuterium oder Tritium, die über den Prozeß der Kernfusion in Kernfusionsreaktoren als Energielieferanten zum Einsatz kommen dürften. Bisher sind solche Kernfusionsreaktoren nur Experimentieranlagen, die noch keinen Strom erzeugen, sondern vielmehr zur Klärung der Grundlagen für die Beherrschung der Kernfusion dienen.

Kernbrennstoffe kommen in der Natur z.B. als Uran-235 oder Wasserstoff und Deuterium vor oder werden in einer Brutreaktion aus natürlichen Stoffen durch Neutronenbeschuß hergestellt. Beispiele für letztere sind die Herstellung von Plutonium-239 aus Uran-238, Uran-233 aus Thorium-232 oder Tritium aus Lithium - die Reaktionen sind unter dem Brutreaktor und dem Kernfusionskraftwerk skizziert.

engl: nuclear fuel


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: