Energielexikon → Kernkraftwerk
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Kernkraftwerk

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Ein Kernkraftwerk ist ein thermisches Kraftwerk, welches die aus der Kernspaltung freigesetzte Wärmeenergie zur Stromerzeugung z.B. eine über Dampfturbinen benutzt. Die Wärme-Erzeugung findet in dem Kernreaktor statt.

Einteilung nach Generationen

Kernkraftwerke werden derzeit -- gemäß ihren Reaktoren/Sicherheitseigenschaften -- in 4 Generationen eingeteilt:

  • Generation-I-Reaktor/Kernkraftwerk: Alte, heute nicht mehr betriebene erste Kernreaktoren, üblicherweise Leichtwasserreaktoren.
  • Generation-II-Reaktor/Kernkraftwerk: Die derzeit am weitesten verbreiteten Leichtwasserreaktoren
  • Generation-III-Reaktor/Kernkraftwerk: Derzeit in Entwicklung und im Bau befindliche Reaktorlinie, deren bekanntester Vertreter der European Pressurized Water Reactor (EPR) ist. Sie zeichnen sich durch deutlich höhere Sicherheit gegenüber den Generation-II-Systemen aus.
  • Generation-IV-Reaktoren: Derzeit (wieder) stark in Entwicklung befindliche Reaktoren, die allesamt Hochtemperaturreaktoren sind. Sie können sogar so konstruiert werden, daß eine Kernschmelze ausgeschlossen werden kann. Sie gelten als extrem sicher. Ein früher Vertreter ist der 1986 durch die damalige NRW-Landesregierung (SPD) aus politischen Gründen stillgelegte THTR-300-Hochtemperaturreaktor.

Aufbau von Kernkraftwerken und Anwendungsbereiche

Kernkraftwerke sind unterschiedlich aufgebaut entsprechend des Reaktortyps, der als Wärmequelle dient; die entsprechenden Schemata des Kraftwerksaufbaus sind in bei den einzelnen Reaktortypen angegeben (Daten aus [BMWI1999]):

Kernkraftwerke haben ähnliche ,,elektrische Eigenschaften`` wie Kohlekraftwerke: Sie tragen zur Grundlastversorgung bei, können also nicht schnell zu- oder abgeschaltet werden; Großkraftwerke beider Kraftwerkstypen haben Leistungen von etwa GWelektrisch pro Kraftwerkseinheit.

Kernkraftwerke in Deutschland

Derzeit (Stand 09/2010) werden 17 Kernkraftwerke in Deutschland betrieben. Die Tabelle fasst die Kernkraftwerke und einige ihrer Eigenschaften zusammen. Desweiteren sind stillgelegte kommerzielle und experimentelle Kernkraftwerke aufgeführt.

Kernkraftwerke in Betrieb
Lfd. Nr.BezeichnungReaktor-TypInbetrieb-
nahme
1Biblis ADruckwasserreaktor 1975
2Neckarwestheim 1Druckwasserreaktor 1976
3Biblis BDruckwasserreaktor 1977
4BrunsbüttelSiedewasserreaktor 1976
5Isar 1Siedewasserreaktor 1977
6UnterweserDruckwasserreaktor 1978
7Philippsburg 1Siedewasserreaktor 1979
8GrafenrheinfeldDruckwasserreaktor 1981
9KrümmelSiedewasserreaktor 1983
10Gundremmingen BSiedewasserreaktor 1984
11Philippsburg 2Druckwasserreaktor 1984
12GrohndeDruckwasserreaktor 1985
13Gundremmingen CSiedewasserreaktor 1984
14BrokdorfDruckwasserreaktor 1986
15Isar 2Druckwasserreaktor 1988
16EmslandDruckwasserreaktor 1988
17Neckarwestheim 2Druckwasserreaktor 1989
Kernkraftwerke außer Betrieb
Lfd. Nr.BezeichnungReaktor-TypInbetrieb-
nahme
18ObrigheimDruckwasserreaktor TBD
19Mühlheim-KährlichDruckwasserreaktor TBD
20StadeDruckwasserreaktor TBD
Prototyp-Kernkraftwerke / stillgelegt
Lfd. Nr.BezeichnungReaktor-TypInbetrieb-
nahme
21THTR-300 / Hamm-ÜntropHochtemperaturreaktor TBD
Quelle: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, Stand 09/2010)

Kernkraftwerke Weltweit

Weltweit gibt es derzeit (Stand 2000) ca. 473 Kernkraftwerke, von denen 423 in Betrieb, 50 weiter im Bau sind, die Bruttoleistung der in Betrieb befindlichen Kernkraftwerke beträgt nahezu 370GW - diese Angaben gelten für das Jahr 1998. Etwa 18 Prozent des weltweiten elektrischen Energiebedarfs werden mit Kernkraftwerken gedeckt, in Deutschland sind es annähernd 30 Prozent, in Frankreich gar 75 Prozent.

engl: nuclear power plant (NPP)

2010-09-23: ADD: Tab Kernkraftwerke in D
2007-12-30: ADD: Einteilung nach Generationen, Strukturierung
1999-06-12: INIT


Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: