Energielexikon → Kohlenmonoxid
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Kohlenmonoxid

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Verbindung von Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Formel CO.

Kohlenmonoxid entsteht bei der unvollständigen Verbrennung kohlenstoffhaltiger Energieträger wie Erdgas, Erdölprodukten, Kohle, Biomasse, etc. Ein lokaler Sauerstoffmangel führt dazu, daß die Kohlenstoff-Anteil nicht vollständig zum Kohlendioxid umgesetzt werden können.

Kohlenmonoxid ist ein Bestandteil des Synthesegases, welches durch die Dampfreformierung aus verschiedenen Energierohstoffen erzeugt werden kann.

Kohlenmonoxid ist giftig, es bildet sogenanntes Methämoglobin. Dabei binden sich Kohlenmonoxid-Moleküle an das normalerweise den Sauerstoff im Blut transportierende Hämoglobin. Die Kohlendioxid-Moleküle blockieren dadurch den Sauerstofftransport des Blutes, Folge ist ein "innerliches Ersticken". Akut gefährliche Kohlenmonoxid-Konzentrationen werden i.A. nur in geschlossenen Räumen, z.B. in einer Garage mit laufendem Fahrzeugmotor, erreicht.


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: