Energielexikon → Kondensstreifen
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Kondensstreifen

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Kondensstreifen werden durch Flugzeuge erzeugt. Die Verbrennungsmotoren setzen Kohlendioxid und Wasserdampf frei. Der Wasserdampf kondensiert dann, wenn die Luftfeuchtigkeit so hoch ist, daß er nicht mehr aufgenommen werden kann, zu kleinen Tröpfchen, die -- genau wie bei Wolken -- als weiße neblige Gebilde sichtbar werden.

Neben ästhetischen Gesichtspunkten einer öptischen Umweltverschmutzung" können viel weitgehendere Probleme entstehen: Wasserdampf ist ein Treibhausgas, welches schon in natürlicher Konzentration wesentlich zum Treibhauseffekt beiträgt. Wird die Konzentration am Himmel künstlich erhöht, ist eine Verstärkung des Treibhauseffektes sehr wahrscheinlich. Dabei ist die primäre Wasserdampf-Emission des Flugzeuges eher unbedeutend, viel schlimmer ist die dadurch angestoßene Wolkenbildung.

Sogenannte Chemtrails, die angeblich extra erzeugt werden, um Sonnenlicht direkt in den Weltraum zurückzustrahlen, fallen derzeit eher in den Bereich der Verschwörungstheorien.


energieinfo - mehr im Energieblog

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: