Energielexikon → Konditionierung
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Konditionierung

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Verarbeitung der Inhalte abgebrannter Brennstäbe. Hierbei werden die Abfälle je nach ihrer Aktivität in eine Form gebracht, die sich möglichst sicher in sogenannten Endlagern aufbewahren lässt. Diese Endlagerung kann als Teil des Kernbrennstoffflusses angesehen werden.

Hochradioaktive Abfälle werden in Glaskörper eingeschmolzen. Diese ,,Verglasung`` ist eine wasserdichte und hitzefeste Ummantelung der Abfallstoffe: Wasserdicht muß sie sein, weil Wasser in der Lage ist, die Abfallstoffe zu lösen und aus dem Endlager in die Biosphäre zu transportieren. Die Hitzefestigkeit ist gefordert, weil die radioaktive Strahlung dieser Abfälle zu einer starken Erwärmung derselben und ihrer Umgebung führt.

Mittel- und schwachaktive Abfälle werden in Fässer aus Spezialstahl eingeschweißt, um sie möglichst sicher einzuschließen.


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: