Energielexikon → Kraftstoffsteuer
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Kraftstoffsteuer

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Steuer auf Kraftstoffe wie Benzin oder Diesel.

Darstellung der Steueranteile

Die Steuern gestalten sich in Deutschland folgendermaßen für die beiden genannten Kraftstoffarten:

Benzin Diesel
Produktion variabel variabel
Mineralölsteuer (Cent) 50.1 31.6
Ökosteuer (Cent) 15.415.4
Erdölbevorratungsbeitrag (EBB) (Cent) 0.460.39
Mehrwertsteuer (19%) variabelvariabel

Benzin bei 1.50 Euro pro Liter:

Diesel fuer 1.35 Euro pro Liter:

Steuerverwendung

Bis auf die sogenannte Ökosteuer werden die Steuereinnahmen nicht zweckgebunden eingesetzt.

Die Ökosteuer dient zur Stützung der Rentenausgaben des Staatshaushalts, um den Rentenbeitrag der Arbeitgeber zu senken. Damit sollten auch die Arbeitgeber-Beiträge gesenkt und ein Anreiz für die Einstellung von Arbeitskräften geschaffen werden. Mit billigerer menschlicher Arbeit sollte eine Minderung des Energiebedarfs einhergehen.
Auf etwa 200-300 Mitarbeiter kann ein neuer Arbeitsplatz geschaffen werden, dies wäre nur für Großunternehmen interessant gewesen, nicht jedoch für die meisten mittelständischen Unternehmen, die ca. 70 Prozent der Arbeitsplätze sichern und in denen ein Ersatz von Maschinenarbeit durch menschliche Arbeit naturgemäß eher stattfinden könnte.

Rechner zum Steuersplit der Kraftstoffsteuer:


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: