Energielexikon → PUREX-Verfahren
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

PUREX-Verfahren

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Plutonium-Uran-Extraktionsverfahren, welches in einer Wiederaufarbeitungsanlage zur Trennung von Uran und Plutonium-239 dient. Das dabei gewonnene Plutonium-239 kann in neuen Brennelementen zusammen mit angereichertem Uran in oxidischer Form eingesetzt werden; diese Brennelemente nennt man Mischoxid-Brennelemente (MOX).

In einem ersten Schritt werden die Brennstäbe mechanisch zerkleinert, diese Barriere zwischen Biosphäre und radioaktiven Stoffen zerstört. Daher müssen dieser und alle folgenden Prozeßschritte in sogenannten heißen Zellen durchgeführt werden. Heiße Zellen sind Räume, die nahezu vollkommen gegenüber der Umwelt abgedichtet sind, die Vorgänge in den heißen Zellen werden entweder automatisch oder über Manipulatoren gesteuert.

Der nächste Schritt ist die Überführung der Inhaltsstoffe der Brennstäbe in eine Lösung, aus der heraus sie chemisch getrennt werden können. Dabei müssen die nicht mehr wiederverwendbaren Stoffe in eine Form gebracht werden, in der sie möglichst gut endgelagert werden können, das wieder als Kernbrennstoff einsetzbare Plutonium wird in sein Oxid umgesetzt und kann dann zu neuen Brennelementen verarbeitet werden.


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: