Energielexikon → transparente Vorwandisolation
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

transparente Vorwandisolation

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Auch transparente Wärmedämmung (TWD) genannt, eine vor einer Gebäudewand angebrachte strahlungsdurchlässige Wand, die - wie ein Flachkollektor - Sonnenlicht einfängt und zusätzlich isolierend wirkt.

Bei einer üblichen Wandisolation wird auf die Außenwand eine Schicht aufgetragen oder montiert, die sich durch eine hohe Isolationswirkung auszeichnet. Dazu werden beispielsweise Styropor oder Mineralfaserplatten eingesetzt. Eine so präparierte Wand isoliert sowohl gegen die Sonnenstrahlung von außen wie auch gegen einen Wärmeverlust von innen.

Setzt man nun eine gut isolierende Glaswand mit einem Abstand von 10-20cm vor die Gebäudewand, kann Sonnenlicht eindringen und die Wand erwärmen. Allerdings kann diese Wärme nicht mehr so leicht aus der in dieser Weise modifizierten Wand heraus, sie wird durch die Isolationswirkung der Vorwand aus gut isolierendem Glas zurückgehalten. Damit kann man Sonnenenergie zur Raumerwärmung nutzen, dennoch Wärmeverluste von innen minimieren.

transparente_vorwandisolation.gif

Wintergärten, die oft der Wohnraumerweiterung und -verschönerung dienen, haben einen ähnlichen Effekt, sie dienen im Winter als eine solar erwärmte Pufferzone zwischen dem kalten Außen und dem warmen Inneren des Hauses, falls Sonne verfügbar ist, ansonsten stellen sie eine zusätzliche Isolation dar.


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: