Energielexikon → Umwelt
EnergieUmweltKlimaFossile EnergienKernenergieSolarenergieWind- und WassernutzungBiomasse/BioenergieWärme als NutzenergieKraft/Mechanische Energie als NutzenergieLicht als NutzenergieInformationstechnik und Kommunikation als NutzenergieTreibstoffe als EnergieträgerStrom als Energieform

Umwelt

COPYRIGHT TEXT & BILDER: Michael Bockhorst

Dieser Begriff ist anthropozentrisch, d.h., der Mensch steht im Mittelpunkt und um ihn herum befinden sich Tiere, Pflanzen und nicht-belebte Materie, die seine Umwelt bilden.

Grenzen des Umwelt-Begriffs - Alternativ: System Erde

Der Begriff Umwelt, z.B. als Umweltschutz, ist zwar weit verbreitet, wird jedoch den Tatsachen nur bedingt gerecht. Der Mensch ist schon als einzelner in die Welt eingebettet und wird von ihr beeinflußt, beeinflußt seine Umgebung aber ebenfalls. Der Mensch in seiner heutigen Zahl, etwa 6.5 Milliarden (ausgeschrieben: 6500000000), übt durch seine grundsätzlichen Bedüfnisse wie Fläche, Nahrung, Baumaterialien schon einen starken Einfluß auf das System Erde aus. Die weitaus höheren technischen Energie- und Stoffumsätze vervielfachen diesen Einfluß.

Der Begriff des "System Erde" wird den Tatsachen eher gerecht: Der Mensch, eingebettet in die Energie- und Stofflüsse des Planeten, der mit der Sonne praktisch alle Bedingungen des Lebens beeinflußt. Wird der Mensch als Bestandteil des Systems betrachtet, werden seine Einflüsse auf die verschiedenen Komponenten aber auch die daraus resultierenden Rückkopplungen besser erkennbar. Der Begriff System Erde wird z.B. in dem Buch Klaus Knizia: Kreativität, Energie und Entropie: Gedanken gegen den Zeitgeist herausgehoben.

Umweltfreundlich, gering umweltbelastend oder umweltneutral

Viele Produkte oder Verhaltensweisen werden mit dem Begriff " umweltfreundlich" belegt. So werden Hybrid-Autos als umweltfreundliche Autos bezeichnet. Dieser Begriff ist mindestens irreführend, weil auch Hybrid-Autos das System Erde beeinflussen: Durch die Energie- und Materialinvestitionen während ihrer Produktion, Benutzung und Entsorgung/ihres Recyclings.

Der Begriff "gering umweltbelastend" bedeutet, dass ein Produkt oder eine Verhaltensweise die Umweltbelastung (oder den Einfluss auf das System Erde) gering hält. Im allgemeinen ist dies eine vergleichende Betrachtung: geringer umweltbelastend als ein Vergleichsprodukt/vergleichbares Verhalten.

Der Begriff " umweltneutral" bedeutet, dass ein Produkt oder eine Verhaltensweise ohne Einfluss auf die Umwelt (ohne Einfluss auf das System Erde) ist. Umweltneutralität ist der Idealfall, der aber praktisch nicht erreicht wird.

Wenn der Umweltbegriff verwendet wird, ist die Bezeichnung "gering umweltbelastend" der Bezeichnung " umweltfreundlich" immer vorzuziehen, weil sie als einzige den Sachverhalt treffend beschreibt.

2010-06-07 Erweiterung Abschnitt " Umweltfreundlich ..."
2007-02-02 INIT


energieinfo - mehr im Energieblog
(noch) keine verwandten Einträge im BLOG

Ihre Rückmeldung zu diesem Artikel:

Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Kommentar: