News/Artikel auf energieinfo.de
2004-01-02
ENERGIEPOLITIK

Bauteile für Anlagen zur Urananreicherung auf deutschem Frachter

Michael Bockhorst

Ein deutscher Frachter mit Bauteilen für Gaszentrifugen für Libyen wurde nach Italien umgeleitet. Die Komponenten stammen aus den USA und Großbritannien. Der Vorfall ereignete sich im Oktober 2003, wie heute bekannt wurde.

Gaszentrifugen dienen z.B. zur Trennung verschiedener Isotope und können damit auch für die Urananreicherung eingesetzt werden. Dabei wird das im Natururan zu ca. 3 Prozent vorhandene Uran-235 auf deutlich höhere Konzentrationen gebracht.

Gaszentrifugen sind typische Systeme mit einem Dual-Use-Charakter: Sie können einerseits zur Herstellung von Brennelementen für Kernreaktoren eingesetzt werden, aber genausogut zur Herstellung waffenfähigen Urans.

Quellen: http://www.die-welt.de, http://www.nytimes.com