News/Artikel auf energieinfo.de
2005-11-25
ENERGIETECHNIK

LEDs: Die stille Revolution

Michael Bockhorst

Leuchtdioden, die noch vor einigen Jahren hauptsaechlich als Anzeigelampen verwendet wurden, sind nun auf dem Vormarsch in ganz alltaegliche Anwendungen.
Luxeon LED auf Anschlussplatte/Waermeableiter
LEDs haben sehr hohe Wirkungsgrade, die mit denen von Leuchtstofflampen vergleichbar sind, koennen aber -- als Punktlichtquelle -- viel flexibler eingesetzt werden. Dazu kommt, dass heute auch LEDs mit hohen Leistungen verfuegbar sind, die bei weissem Licht 5- oder 20-Watt Halogenlampen entsprechen (siehe die abgebildete Hochleistungs-LED auf dem Foto). So erschliessen LEDs neue Felder als als Spotlichter oder Signallampen im Strassenverkehr. Gerade dann, wenn farbiges Licht benoetigt wird, sind LEDs unschlagbar: Reine Farben, keine zusaetzlichen Filter, extrem hoher Wirkungsgrad im Vergleich zu Gluehlampen.

LEDs sind in Taschenlampen ein Quasi-Standard, erste Raumbeleuchtungs-Elemente kommen hinzu, in Bremsleuchten sind sie vertreten, demnaechst auch in Verkehrsampeln und Bahnsignalen. Sie finden Verwendung als Lichtquelle in kleinen Displays, nun aber auch in grossen Computermonitoren.


LEDs helfen an vielen Stellen, ein paar Watt zu sparen. Aber das Einsparpotential ist in der nationalen oder globalen Perspektive gigantisch. Es wir sich weltweit um mehrere Gigawatt -- mehreren Grosskraftwerken entsprechend -- handeln! Still schleicht sich diese Revolution in unseren Alltag ein ...

Weitere Infos zu
Leuchtdioden auf www.energieinfo.de.