News/Artikel auf energieinfo.de
2005-12-31
KLIMA

27. benanntes Sturmereignis im Atlantik!

ZETA ist als Tropensturm mit Windgeschwindigkeiten von etwa 90 Stundenkilometern im Atlantik unterwegs und hat damit die Anzahl der Stuerme dieser Hurricane-Saison auf 27 erhoeht. Das Maximum der Sturmwahrscheinlichkeit liegt im Monat September, in der das Meer sich am staerksten erwaermt hat. Ein solches Ereignis ist im Dezember/Januar aber sehr unwahrscheinlich und somit eine Ausnahme.
ZETA ist der sechste Sturm mit griechischem Buchstaben-Namen, womit es diese Saison 6 Stuerme mehr gab, als seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahre 1851 gemessen wurden!

Ein direkter Zusammenhang mit dem zweifelsohne stattfindenden Klimawandel und dem grossen Einfluss des Menschen auf das Erdklima durch Treibhausgasemissionen kann anhand dieser Ereignisse nicht festgestellt werden. Dennoch passt dies in das Gesamtbild: Steigende Temperaturen und ein sich abschwaechender Golfstrom, der uns weniger Waerme bringt und gleichzeitig weniger Waerme aus den Hurricane-Gebieten abtransportiert.
Erst die Beobachtung der Trends wird zeigen, wie stark sich das Klima aendert und auch, zu welchem -- sicher nicht unbedeutenden -- Anteil der Mensch dafuer verantwortlich ist, dass sich das System Erde veraendert.

Weitere Infos:
National Hurricane Center der NOAA (englisch)
NHC der NOAA: Uebersicht ueber die atlantischen Sturmereignisse 2005 (englisch)